NACH DER ÜBERNAHME: KOMMT ENDLICH GIGABIT ODER BREMST DAS NEUE DUOPOL?

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Wir schauen sorgenvoll auf die Beiträge in dieser Ausgabe und fürchten, Ihnen einen viel zu düsteren Newsletter zu präsentieren. Im Interview erzählt uns inexio-Geschäftsführer David Zimmer von den Sorgen der Kommunen, wenn er ihnen schnelles Internet bringen will. Viele davon kann er entkräften, aber eben auch nicht alle.

Sorgen haben auch die Gegner des Verkaufs von Unitymedia an Vodafone. Wie wird sich der Kabelmarkt jetzt entwickeln – vor allem aus Sicht des Mittelstands? Und was macht eigentlich die ANGA, da nun einer der beiden großen Mitglieder weggebrochen ist? Ganz abgesehen davon droht den Kabelnetzbetreibern eine Open-Access-Regulierung. Die Bundesnetzagentur überprüft die Möglichkeiten für Vorleistungsprodukte im Kabel.

Aber nicht nur eine mögliche Zwangsöffnung der eigenen Netze treibt die Kabelbranche um. Der Gesetzgeber hat versucht, gegen den strategischen Überbau vorzugehen, was ihm jedoch einiges an Kritik einbrachte. Rechtsexperte Michael Schmittmann ordnet die Fakten ein. Und da ein Anwalt selten allein daherkommt, erklärt Jochen Harttung von der Kanzlei Schalast, warum OTT-Anbieter trotz des Gmail-Urteils des EuGHs weiterhin von der Regulierung „bedroht“ werden.

Das große Sorgenkind des digitalen Rundfunks ist jedoch das Radio. Jetzt endlich, wo DAB+ langsam abzuheben scheint, grätschen die Niedersachsen dem Digitalradio in die Parade und sprechen von Internetradio und 5G Broadcast. Können diese Übertragungswege DAB+ wirklich ersetzen?

Sollten Sie beim Lesen eine schwermütige Stimmung verspüren, ist hier unser Tipp: Legen Sie Jürgen von der Lippes „Guten Morgen, liebe Sorgen“ auf (oder klicken Sie es an, wie es heute wohl heißen müsste). Dann wird Ihnen sicherlich klar: Es könnte schlimmer kommen.

Neuigkeiten vom Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation, dem Bundesverband Lokalfernsehen, Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.


Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.